Lebensweg eines berühmten Flugzeugs

Stationen der ehemaligen Lufthansa-Boeing „Landshut“ bevor sie im brasilianischen Fortaleza als Wrack endete und jetzt nach Deutschland zurückkehrt

So steht die Landshut aktuell in Brasilien. (Quelle: Auswärtiges Amt)

Der Lebensweg eines Flugzeugs ist immer genau nachvollziehbar und bis ins Kleinste dokumentiert. Involviert sind dabei viele: Hersteller, Betreiber, Leasinggeber, Aufsichtsbehörden und Techniker, die jede Arbeit an einem Flugzeug penibel belegen müssen. Von daher war schnell klar, welchen Lebenslauf die Boeing 737-200 mit der Seriennummer 20254 genommen hat, die flugunfähig auf einem abgeschirmten Areal des brasilianischen Pinto Martins Airports von Fortaleza im feucht-heißen Klima verrottete: Die „Landshut“ ist einer bekanntesten Jets unter allen rund 10.000 Boeing 737-Mustern, die seit 1968 global ausgeliefert wurden, weil sie vor 40 Jahren, im Oktober 1977, die Welt in Atem hielt.

[Weiterlesen]

Hinterlasse einen Kommentar

Rennen auf der Rollbahn

2.500 Menschen rennen über eine Start- und Landebahn des Washington Dulles International Airport – kein Notfall, keine Invasion, sondern seit fünf Jahren ein beliebter und außergewöhnlicher Lauf-Event. Anderthalb Stunden lang wird die Asphaltpiste für den Flugverkehr gesperrt und gehört dann den Athletinnen und Athleten, die am 23. September 2017 wieder unter dem Motto „Running the Runway“ an den 5.000- und 10.000-Meter-Läufen teilnehmen. Start und Ziel sind jeweils am National Air and Space Museum, dem Steven F. Udvar Hazy Center, das sich nahe der Startbahn befindet.

Running the Runway in Washington Dulles

Die Läufer legen Strecken von 5.000 oder 10.000 Metern auf der Start- und Landebahn des Flughafen Washington Dulles zurück. (Foto: MWAA / J. David Buerk)

[Weiterlesen]

Hinterlasse einen Kommentar

Ein Tag in Door County: Mein Geheimtipp für den Amerika Urlaub – Part 2

Nach dem ersten Teil meines Tages im amerikanischen Door County geht es für mich weiter auf dem Mini-Road-Trip über die charmante Halbinsel.

Gestärkt von dem leckeren Mittagessen bei „Al Johnson‘s“ in SisterBay fahren wir zur Spitze der Landzunge. Die Umgebung wird immer waldiger: Hier zeigt sich im Herbst der Wald in einer Farbenpracht aller Gelb-, Orange- und Rottöne. Hin und wieder bietet sich die Gelegenheit, anzuhalten und an ausgeschilderten „Viewpoints“ die schöne Aussicht zu genießen.

Prächtige Herbstfarben (Foto: Lena Weinmann)

Waldige Straßen (Foto: Lena Weinmann)

[Weiterlesen]

1 Kommentar

Echt scharf: die Kreationen von Chef Ivo

Es gibt einige gute Gründe, um Galena / Illinois zu besuchen. Das ehemalige Bergarbeiterstädtchen am Galena River war einst ein bedeutender Handelspunkt zwischen Chicago und den Städten entlang des Mississippi. Main Street, heute Hauptanziehungspunkt für die vielen Touristen, zeugt bis heute von den wohlhabenden Zeiten.

Die Galena Canning Company

Eine Institution in Galena seit mehr als 20 Jahren (Foto: Ralph Steffen)

[Weiterlesen]

1 Kommentar