Foto der Woche: Bergidyll in Bad Hofgastein

Immer mehr Wintersportgebiete entdecken den Sommer für sich: Statt zur schnellen Ski-Abfahrt bringen die Bergbahnen ihre Gäste für ausgedehnte Wanderungen, Mountainbike-Touren oder abenteuerliche Klettersteig-Routen auf den Gipfel. Im Salzburger Land etwa lockt die Kur- und Wintersportgemeinde Bad Hofgastein mit malerischer Bergidylle: Zwischen grünen Almwiesen, dramatischen Felswänden und glasklaren Bergseen lässt sich die wundervolle Natur der österreichischen Alpen in vollen Zügen genießen. Besonders interessant für Kletterer, die sich an leichten bis mittelschweren Klettersteigen üben möchten, ist die Schlossalm. Wir haben uns dieses Jahr auf der Hirschkar- und der Mauskarspitze ausgetobt, und beide Klettersteige waren mit etwas Übung gut zu schaffen. Für Sportliche, die eine Herausforderung suchen, gibt es ganz neu auch den Klettersteig Hochalmblick mit vielen schwierigen Passagen. Wichtig: Die richtige Ausrüstung ist für jeden Klettersteig Voraussetzung. Ohne entsprechenden Gurt, Sicherungsgerät, Handschuhe und Helm sollten sich Urlauber nicht auf die Routen wagen. Auch empfiehlt es sich vorher abzuklären, wie lang man in etwa für den Steig brauchen wird und wann die letzte Bergbahn fährt – ansonsten muss man nach der anstrengenden Kletterpartie auch noch zu Fuß den Abstieg bewältigen. Fahrpläne sowie ein praktischer Klettersteig-Guide liegen an der Talstation der Bergbahn Schlossalm aus.

Veronika Heibing

Über Veronika Heibing

Veronika Heibing war von 2011 bis 2016 als PR Beraterin bei Claasen Communication tätig. Ihre Schwerpunkte waren Pressearbeit, Online PR und Corporate Publishing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.