Drei Dinge, die es so nur in Ebeltoft gibt

Ebeltoft liegt an einer Meeresbucht des Kattegat, die charmante Altstadt stammt aus dem 14. Jahrhundert. (Foto: Visit Denmark)

Oft sind wir nicht mit der Familie in den Urlaub gefahren, dafür war kein Geld da. Sicher einer der Gründe, warum mir die Ferien als Kind in Dänemark in guter Erinnerung geblieben sind. Mit seinen Ferienzentren und Campingplätzen gilt das kleine Königreich als Inbegriff des Familienurlaubs. Das Wasser an den Sandstränden ist flach und zahlreiche Tier- und Vergnügungsparks sowie historische Städtchen bieten abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten, um die Kleinen bei Laune zu halten. Ein beliebtes Ausflugsziel ist Ebeltoft: Die charmante Hafenstadt liegt auf der dänischen Halbinsel Djursland direkt an einer Meeresbucht des Kattegat. Ebeltoft gilt als „Hauptstadt des Glases“. Außerdem steht dort das angeblich kleinste Rathaus sowie das längste Holzschiff der Welt.

Das angeblich kleinste Rathaus der Welt: Det gamle Rådhus (Foto: Hans Jørn Storgaard Andersen)

„Det gamle Rådhus“
Der romantische Yacht- und Fischereihafen, die historische Altstadt aus dem 14. Jahrhundert, aber auch die Nähe zu umliegenden Ferienhausgebieten machen Ebeltoft zum Besuchermagneten. An den verwinkelten Kopfsteingassen reihen sich gepflegte, mittelalterliche Fachwerkhäuser aneinander; Stockrosen umranken die Türen und Fenster. Herz der Ebeltofter Altstadt ist der Torvet. Auf diesem Platz treffen sich die Markthändler und bieten ihre Waren feil. Vor allem aber steht hier das angeblich kleinste Rathaus der Welt: Det gamle Rådhus (Das alte Rathaus).

Um die Touristen anzulocken, lässt sich die Stadt einiges einfallen. Im Sommer gibt es viele Aktionen am Torvet, beispielsweise wöchentliche Jazzkonzerte. Besonderes Highlight ist aber, wenn abends um 20 Uhr die Rathausglocke läutet. Dann stehen schon zahlreiche Besucher um das alte Rathaus und warten auf zwei Männer in Schwarz: Seit 1950 gehen die Nachtwächter wieder in traditioneller Tracht durch die Gassen und singen ihre Wachlieder. Zwar versteht man von dem dänischen Gesang nicht viel, aber die kraftvollen Stimmen gehen unter die Haut.

In sechs Glasbläsereien und im Glasmuseum am Museumshafen können Besucher dieses faszinierende Handwerk live erleben. (Foto: Visit Denmark)

Hauptstadt des Glases
Bekannt ist Ebeltoft nicht nur für seine singenden Nachtwächter, sondern auch für sein traditionelles Glasbläserhandwerk und seine einzigartige Sammlung moderner Glaskunst. Das Glasmuseum am Hafen und sechs örtliche Glasbläsereien zeigen noch heute, wie vor hunderten von Jahren aus der glühenden Glasmasse filigrane Kunstwerke hergestellt wurden. Nicht umsonst wird Ebeltoft deshalb als „Hauptstadt des Glases“ bezeichnet.

Die Fregatte Jylland war einst der Stolz der dänischen Marine. (Foto: Visit Denmark)

 

 

Heimat des längsten Holzschiffes der Welt
In einem Trockendock des Museumshafens liegt die Fregatte Jylland – eine weitere rekordverdächtige Sehenswürdigkeit der Hafenstadt: Denn mit 71 Metern ist der Dreimaster das längste Holzschiff der Welt. Vom Stapel lief die Jylland 1860 und vier Jahre später nahm sie während des deutsch-dänischen Krieges am Seegefecht vor Helgoland teil. Heute können Museumsbesucher das Schiff von außen wie von innen besichtigen. Die Jylland ist das letzte Schiff der dänischen Marine, das noch aus Eichenholz gebaut wurde. Ursprünglich war es mit 44 Vorderkanonen bewaffnet. Bei einer Besichtigung an Bord kann man sich ungefähr vorstellen, wie der harte Alltag der rund 430 Mann starken Besatzung ausgesehen haben muss. Kids können sich auf der Fregatte zu kleinen Matrosen ausbilden lassen. Ein weiteres Highlight für die Kleinen ist die Suche nach dem verschollenen Seeräuberschatz des berüchtigten Piraten Kalle Krudt.

Tipp der Redaktion: Eine virtuelle Tour durch die historischen Gassen Ebeltofts kann man über Google Streetview machen. Einfach als Suchbegriffe „Torvet, Ebeltoft“ eingeben und mit einem Rundgang am Marktplatz um das kleinste Rathaus der Welt starten.

Veronika Heibing

Über Veronika Heibing

Veronika Heibing war von 2011 bis 2016 als PR Beraterin bei Claasen Communication tätig. Ihre Schwerpunkte waren Pressearbeit, Online PR und Corporate Publishing.

2 Antworten auf Drei Dinge, die es so nur in Ebeltoft gibt

  1. Andreas Witt sagt:

    Moin Frau Heibing

    Ich hätte gerne den Namen eine Schoners/Gelasse, der jahrlang schon im Hafen von Ebeltoft liegt.
    (-2-Master-).

    Vielen Dank!

    Andreas Witt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.