Die Schotten sind los: „Scottish Christmas Walk Weekend“ in Alexandria

Der Scottish Christmas Walk in Alexandria ist ein ziemlich abgedrehtes Weihnachtspektakel, und sicher genau deshalb bei Besuchern auch so beliebt (Foto: R. Kennedy für ACVA)

Auf der Westseite des Potomac River, knapp zehn Kilometer von der US-Hauptstadt Washington DC entfernt, liegt Alexandria: Das historische Städtchen ist heute besonders aufgrund seiner malerischen „Old Town“ mit zahlreichen Boutiquen und erstklassigen Restaurants beliebt. Gegründet wurde Alexandria 1749 von drei schottischen Händlern, wie es heißt. Auf diese Wurzeln ist man stolz und zelebriert sie jedes Jahr mit einem einmaligen Event in der Vorweihnachtszeit: dem „Scottish Christmas Walk Weekend“.

Höhepunkt des zweitägigen Spektakels, das heute am 5. Dezember beginnt, ist die „Scottish Christmas Walk Parade“, an der hunderte von Schotten unterschiedlicher Clans teilnehmen. Gemeinsam marschieren sie in traditioneller Tracht und mit Weihnachtsmütze durch die Altstadt, begleitet von Trommelklängen, Dudelsackmusik und Jagdhunden – wie sich das für echte Schotten gehört. Die Parade startet am 6. Dezember um 11 Uhr und ist der größte Fundraising-Event des Campagna Centers, das notleidende Familien in Alexandria unterstützt.

Auch Herr und Frau Nikolaus sind mit von der Partie (Foto: R. Kennedy für ACVA)

Zu den weiteren Events des „Sottish Christmas Walk Weekend“ gehören unter anderem ein Weihnachtsmarkt, „Taste of Scottland“ mit schottischen Delikatessen sowie die „Designer Tour of Homes“, die gegen einen Ticketpreis von 35 US-Dollar seltene Einblicke in private, historische Anwesen von Alexandria gewährt. Hinzu kommt ein einmaliges Shopping-Erlebnis in schottischem Flair, bei dem Boutiquen in „Old Town“ außergewöhnliche Geschenkideen anbieten. www.scottishchristmaswalk.com

Veronika Heibing

Über Veronika Heibing

Veronika Heibing war von 2011 bis 2016 als PR Beraterin bei Claasen Communication tätig. Ihre Schwerpunkte waren Pressearbeit, Online PR und Corporate Publishing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.